Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   27.12.17 12:00
    Kannst Du auch deinen Te
   10.09.18 07:28
    das hört sich ja gruseli
   11.09.18 09:32
    Ich habe den Verdacht da
   22.05.19 08:50
    Ich kenn das auch: Mein
   12.08.19 11:32
    Keine gute Wahl. Gammast



https://myblog.de/zeugverhorster

Gratis bloggen bei
myblog.de





Verfolgung meiner Person

2007 hatte ich Probleme mit zwei Polizisten, aus der PI Poing Landkreis Ebersberg, in Markt Schwaben - die beiden PM Klose und PM Klein haben mich aufs äußerste provoziert - ich hatte 1,6 Promille im Blut - ich bin ihnen aufs Auto gesprungen, nachdem sie vier mal vorwärts und rückwärts gefahren sind.

Auf jedem Fall gab es dann Rangeleien. Dabei habe ich eine Körperverletzung an der Nase von den beiden Polizisten erfahren.

Ich habe sie nicht angezeigt. Dann gab es den Prozess vor dem Ebersberger Amtsgericht. Ich wurde wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt und Sachbeschädigung an ihrem Polizeiwagen angeklagt. - Ich habe Strafandrohung auf 1 Jahr Bewährung bekommen. Der Gerichtstermin war im September oder August.- weis ich nicht mehr genau.

Aber diese beiden Polizisten haben, im Februar zuvor, einen Mobb gegründet - eine terroristische Organisation gegen mich. Sie kannten den Nachbarn unter mir und haben Stinkgas in meine Wohnung über die TV Leitungen gesprüht. Ich habe das schnell begriffen - habe es abgesaugt mit einer Teichpumpe. - Dann haben sie alles unter meinen inneren Fenstern aufgemeiselt und haben da dieses Stinkgas eingeleitet - ich habe mir dann Ventilatoren mit Kohlefiltern angeschafft.

2008 haben sie den Vollwärmeschutz rechts von meinem Balkon ausgehöhlt und haben da eine Kammer geschaffen wo noch mehr Stinkgas in meine Wohnung ziehen konnte.

2009 haben sie eine neue Gaspumpe angeschafft und dann wurde es so unerträglich - dass ich mir mindestens 40 Flaschen PU - Schaum gekauft habe und in diesem Jahr so nach und nach die Hohlräume aufgefüllt habe. Zu dieser Zeit müssen die Attacken von einer anderen Wohnung als der unter mir geleitet worden sein, da der damalige Wohnungsmieter Andreas Händelmaier schon ausgezogen war, damals wohnte eine Asiatin in der Wohnung, die nichts damit zu tun hatte.

Auf jeden Fall hatte ich mir seit den ersten Vorfällen der Gaseinleitung Videokameras zugelegt, da diese Gangster mit ihren Autos zu diesen Attacken immer wild auf der Straße Auf und Ab gefahren sind in der Nacht ein blinkendes Aufblendlicht verwendet haben und ich oft auf meinem Balkon mit der Balkonverglasung gesessen habe und das jeden Tag mit ansehen musste. Das fühlte sich dann so an, als ob die direkt durch mein Zimmer fuhren. Die Koordination ihrer Fahrmanöver haben sie mit 433Mhz Funkschaltern realisiert.

Ich hab mich dann nach 3 Jahren 2010 dazu leiten lassen Videos mit den Szenen in Youtube unter 1ogp2styler3 zu veröffentlichen. Auch von der Polizei, die ebenfalls mit Blink- Aufblendlicht herum fuhr.

Im Frühjahr  2011 habe ich einen Link von meinen Internetseiten auf meinem VW-Bus in Folie angebracht. Dann wollten mich zwei Wägen von diesen Gangstern totfahren - es hat sich Gott eingeschaltet und hat diese zwei Leute - oder mehr - zeitlich eleminiert - das heißt - sie sind an einem späteren Zeitpunkt wieder auf der Erde gewesen. Das hat aber den Verfassungsschutz auf den Punkt gerufen.

Ich bin dann als ich gemerkt habe, das der Verfassungsschutz hinter mir her ist geflüchtet, leider hatte ich da noch 2,1 Promille im Blut. Ich bin dann nach dem Führerscheinentzug nach Gabersee - Inn Salzach Klinikum eingewiesen worden. Dort hat der Verfassungsschutz veranlasst, dass ich mindestens 10 Tabletten, die sich gegenseitig tödlich beeinflussen, nehmen musste. Das Xeplion, dass sie mir gespritzt haben, war vergiftet.

Dann war ich wieder draußen, als ich noch krank geschrieben war haben Sondereinsatzkommandos versucht in die Wohnung meiner Mutter in St. Wolfgang bei Dorfen zu kommen. - ohne Wirkung.

Dann bin ich wieder auf Arbeit am Flughafen München bei Amlas, einer Untergruppe von Siemens, gegangen. Zuerst hat der Verfassungsschutz Polizisten geschickt, die ebenso wie die Gangster temporär entfernt wurden.

Dann hat die Angela Merkel wahrscheinlich was mit dem Obama ausgemacht - und es kam das US-Militär - die waren aber nur fünf Tage da - wahrscheinlich sind die wegen meiner Internetseite stutzig geworden, ob das richtig ist was ihnen die Merkel vorspielt. Aber dann waren mindestens 1,5 Monate das französische Militär da und hat sogar mit Molotov Cocktails im Sicherheitsbereich des Münchner Flughafens versucht mich umzubringen. Meine Speisen und Getränke wurden vergiftet meine Zigaretten auch. Ich wurde mit Giftpfeilchen angegriffen.

Auf jeden Fall ging das so 2 Monate, dann bin ich in mein Ferienhäuschen in Ungarn (Gelse) bei Nagykanisza gefahren. Dort sollten mich dann mehrere, vom deutschen BND, angeheuerte Mörder umbringen. Mit Gift im Bier und wahrscheinlich auch mit Schusswaffen. Diese wurden dann temporär entfernt und dann kam die ungarische Polizei - sie wurde ebenfalls temporär entfernt. Dann kam das ungarische Militär, dieses wurde ebenfalls temporär entfernt. Das war glaube ich zu der Zeit von Budscho - das wurde dann nämlich um 7 Uhr abgebrochen.

Auf jeden Fall wurden dann auch noch meine Mutter, ihr Mann,  angewiesen mich umzubringen  - der Lügenverbrecher - wurde auch angewiesen mich umzubringen.

Dann war ich wieder einen Monat oder so Arbeiten. Französisches Militär war da - und die KFOR.

Dann bin ich wieder nach Ungarn in den Urlaub gefahren. Ich habe mich in die Petra von der Eisdiele verliebt. Habe ihr einige Eigenschaften von mir verliehen, die sie durch das Handy - mit einem Zeitstrahl nutzen konnte - Sie hat mich dann mit diesen Möglichkeiten unbeliebt in der ganzen Ortschaft Gelse gemacht. Und hat Dämonen erschaffen, die sie unterstützten. D. h. dass einige Leute nicht mehr über sich her waren und nur dass gemacht haben, was sie wollte. Und einige Leute konnten sich optisch in andere Leute verwandeln.

Auf jeden Fall habe ich dann zum 5.September.2011 eine Fähigkeit entwickelt - Dinge erscheinen zu lassen und Gebäude zu verändern und Fahrbahnmarkierungen zu verbessern und Webseiten und Print Medien zu verbessern. Das geht nur durch ansehen der Dinge oder Webcams - ab November 2011 bin ich Online auf den New Yorker Webcams und mache den Leuten so Geschenke - ich habe auch schon viele Websites besucht und verbessert - es ist so zu sagen, die Kontrolle über die Matrix - sogesagt um sie sinnvoll zu verbessern.

Aber leider haben diese Kriminellen in Markt Schwaben, die meine Wohnung verpestet haben, wieder im Jahr 2013 seitlich zu meiner Wohnung die Wände aufgemeiselt und leiten wieder Stinkgas in meine Wohnung und fahren mit provokanten Fahrmanövern auf der Straße herum

11.5.15 19:33
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


jen / Website (10.9.18 07:28)
das hört sich ja gruselig an, alles gute


PP (22.5.19 08:50)
Ich kenn das auch: Mein Nachbar leidet unter chronischer Flatulenz ..

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung